Markttafel

Es ist dunkel, es ist leise. Ein sachtes Geschirrklappern, Gespräche und Kerzenschein.

Einen Abend haben wir die menschenleere Markthalle Neun bei Nacht gekapert. Dort, wo wir vor gut einem halben Jahr unser erstes Event hatten. Zu Gast war die Welthungerhilfe, für die wir ein Menü mit fünf kleinen Gängen kreierten. Zu jedem Gang folgte die Anekdote über Herkunft und Hintergrund vom jeweiligen Misfits.

 

 

Kampnagel

Culinary Misfits waren das erste Mal zu Gast in Hamburg. Und dann gleich beim Kampnagel Sommerfestival! Mit unserem Catering für 200 Gäste haben wir thematisch zur Festivalnacht “Ausgewachsen” beigetragen. Der Infotainment-Abend zu den Grenzen des Wachstums wurde kuratiert von Matthias von Hartz. Angefangen mit unseren Misfits-Snacks – wie dem pinken Bete Elixier oder dem dreibenigen Möhrchenkuchen – bis hinzu zwei leckeren Misfitsgerichten auf einer langen Tafel verteilt über das wunderschöne Festivalgelände, präsentierten wir das krumme Gemüse. Danke Hamburg für das tolle Erlebnis und für die liebenswerte Nachtkritik!

 

 

Trenntwende

Wir freuen uns wie Bolle: Wir haben den 1. Platz in der Kategorie Unternehmen beim Trenntwende-Wettbewerb 2012 gewonnen! Am 13. August wurden im Schloss Friedrichsfelde nicht nur die SiegerInnen geehrt, sondern Culinary Misfits durfte auch das Catering für die eingeladenen Gäste übernehmen.

 

Essen nach Farben

Für das Catering der Tagung Stadt der Ströme haben wir mit Linda Semmler und Leon Joskowitz kooperiert. Unter anderem reichten wir zum Empfang am Donnerstagabend krummes Gurkensüppchen und die blaue Anneliese mit Meerettichcreme. Konzeptionell ließen wir uns hierbei von den verschiedenen Themenbereichen der Tagung und ihren Farben inspirieren.

 

 

Gemüse Museum

Biofachmesse Berlin, Arena Berlin.

Unser kleines Gemüsemuseum mit schrägen Misfits, Ur-Kartoffelvielfalt, gesammelten Wildkräutern und anderen Schätzen war Teil des ersten Messeresteessens bei der Biofachmesse Berlin. Das in alten Wein- und Obstkisten gebaute Wandermuseum kann sich regional und saisonal anpassen und stetig erweitert werden.

Für das Messeresteessen – gemeinsam initiiert von Projekt Umdenken und Hendrik Haase – wurden alle „Überbleibsel“ der Messestände eingesammelt, verteilt oder verarbeitet.

Logo: Culinary Misfits

 

 

Makerlab

Unser Misfits Workshop im Human Rights Makerlab hat richtig viel Spaß gemacht! Diesmal wart Ihr nämlich dran mit kochen! In der Früh beim Bauern ernten, dann kochen, zubereiten und natürlich gemeinsam speisen. Wir haben mit fleißigen Helfern fünf köstliche Misfits-Rezepte zubereitet, die wir dann abends zusammen an einem großen Buffet verspeist haben. Danke an alle, die mitgewirkt haben!

> Film I
> Film II

Foto: Human Rights Makrlab (flickr)

 

 

Taste

Beim Taste Festival im Direktorenhaus Berlin gab es nicht nur unsere karamellisierten Radieschen vom Silbertablett, sondern auch Misfits-Essenzen: getrocknete haudünne Gemüsescheibchen am Stick.

 

 

re:campaign

Auch der re:campaign Konferenz haben wir den Alltag versüßt: Nachmittags gab es süße und herzhafte Misfit-Muffins. Die Karotten und Äpfel für die Rhabarber-Apfel-Streusel Muffins sowie für die saftigen Karotten-Zimt Muffins kamen diesmal aus Teltow, vom Teltower Rübchen Hof. Unsere geeisten Smoothies halfen zusätzlich dabei “frisch” zu bleiben.

 

 

Carrotmob

Wie beim Kochen und Essen ist es auch beim Carrotmob: Gemeinsam macht es mehr Spaß und schmeckt besser! Daher hat sich ein lokales Bündnis zusammengeschlossen, um die Aktion so breit wie möglich zu unterstützen. Bei der Aktion dabei waren die Markthalle Neun, das Team des Klimakochbuchs, die gemeinnützige co2online GmbH, der BUNDjugend Bundesverband, Slow Food Berlin, die Brillat-Savarin-Schule und wir mit unserem Möhrchen-Snack-Stand.

 

 

Markthalle Neun

Anfang des Jahres waren wir mit den Misfits das erste Mal zu Gast in der Markthalle Neun in Kreuzberg. Den Möhren-Misfits, die uns heutzutage nie begegnen, da sie nicht in die vorherrschende Norm passen, wurde alle Liebe zuteil, die sie verdient haben und am Ende des Tages war unser Stand restlos leer geräumt.
Dies war der Anlass CulinARy MiSfiTs öfter einem Publikum zu präsentieren.
Bühne frei für Misfits – Esst die ganze Ernte!

Foto: Marion Müller

 

 

Esst die ganze Ernte

Wir, Tanja und Lea kennen, uns schon länger, wussten aber nie genau, dass wir beide eine insgeheime aber riesengroße Leidenschaft für gutes Essen und vielfältige Esskultur haben. Und so kam es, dass wir unserer eigentlichen Berufung – ökologisches Produktdesign – erstmal den Rücken kehrten und stattdessen zwischen Acker und Küche unseren Arbeitsalltag vorfanden. Beide habe wir unsere Abschlussarbeiten im Designstudium über regionales Gemüse, Marktkultur, Misfits, Essen und Kochen gewidmet. Und so wurden aus zwei Ideen dann wie von einem Tag auf den anderen die Culinary Misfits.

Foto: Marga van den Meydenberg