Gemüsewerkstatt

Gut zwei Jahre lang haben wir in Kreuzberg leckere MiSfiTs rauf und runter für Nachbar*innen, Weitgereiste, Firmen, Freund*innen und Familie auf unterschiedlichste Art angeboten. Ob als privates Dinnerevent, zum regionalen Mittagstisch oder die tägliche Stulle mit Möhrchenaufstrich auf die Hand.

Es waren zwei unvergessliche wenn auch harte Erfahrungsjahre, in denen wir unser Konzept für den Alltag erprobt haben. Das ist uns auf der einen Seite gut gelungen, doch war es oft ein großer Spagat zwischen zwei Welten: Unsere Vision – mehr Wertschätzung für Lebensmittel – und der harten Realität, wer ist bereit für Nahrung mit allen verbundenen Kosten zu zahlen (Stichwort „true cost economy“).

Unser zweites Geschäftsfeld war die Weitervermittlung von Wissen und Geschichten rund um Misfits in Form von Erlebnissen: Interaktive Kochabende als Teambuildingangebot, spielerische Schnippel-Workshops und saisonale Mitmachangebote prägten unsere Gemüsewerkstatt. Zusätzlich haben wir an Konzepten und Strategien für andere Unternehmen mitgefeilt.

 

 

Mit Herz und Leidenschaft – 2011 bis 2017

Wir nehmen Abschied. Nach sechs abenteuerlichen Jahren mit ambitionierten Zielen gehen wir neue Wege. Mit viel Stolz, unheimlich wertvollen Erfahrungen, wunderbaren Bekanntschaften, vielfältigen Überraschungen und Freuden nehmen wir Abschied von unsere Initiative Culinary Misfits.
Keine der Tage möchten wir missen und dennoch können wir ehrlich sagen: Es war nicht immer leicht. Insbesondere Pioniersarbeit kann motivierend und aufregend und doch so energieziehend sein, dass wir uns gemeinsam entschieden haben, Culinary Misfits als das zu belassen, wie wir es immer gesehen haben: Ein positives Erlebnis, das wirkungsvoll prägt.
Wir möchten Menschen für das Thema Wertschätzung von Lebensmitteln begeistern und aktivieren. Und das haben wir. Wir freuen uns über zahlreiche Initiator*innen, Projekte, Mitstreiter*innen, Denker*innen und Macher*innen, die sich diesem so wichtigen Thema widmen.

Für uns heißt es jetzt loszulassen, reflektieren, neue Energie zu schöpfen und mit Freude Abschied zu nehmen.
Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die an uns geglaubt und vor allem mit angepackt haben.

Wir sehen uns wieder, versprochen.

Lea und Tanja